Unfall bei IKEA Hamburg-Schnelsen: Ersthelfer erstklassig

Ich hätte gern darauf verzichtet einmal zu erfahren, wie fit IKEA in Sachen Erste Hilfe ist, doch am Samstag, 22.01.2011 kamen wir leider nicht drum herum, nachdem K2 (gerade 1 Jahr geworden) aus dem Buggy gefallen war; aus Nase und Mund floss Blut, es war übel.

Dies wird ein kleiner „Erfahrungspost“ über die Ersthelfer bei IKEA und Mitmenschen, die helfen, wenn man sie braucht.

Bilder möchte ich euch ersparen von meiner Kleinen; aber nach 2 Tagen ging es ihr schon wieder besser, nachdem sie sich von der Gesichtsprellung und dem damit verbundenen Hämatom erholt hatte. Die Oberlippe sah aus wie die von Axel Schulz nach Runde 1 – also wirklich nicht gut.

Als K2 aus dem Buggy fiel und wir sahen, dass sie recht stark blutete, bin ich (waren im SB-Bereich, kurz vor den Kassen) sofort los und habe einen der IKEA-Mitarbeiter gesucht. Ich sagte ihm, dass ich Erste Hilfe für K2 benötigen würde; er hatte sofort die Ersthelfer angerufen, welche auch binnen 2 Minuten vor Ort waren. In der Zwischenzeit bin ich mit K1 was zu Naschen holen gewesen um sie abzulenken, wurde schon ein wenig blass (ist gerade 3 geworden im Dezember). Als wir wieder kamen (nochmal ca. 6 Minuten später) waren 7 (!) Leute vor Ort. Neben 6 IKEA-Angestellten war noch ein IKEA-Besucher durch die Lautsprecherdurchsage auf uns aufmerksam geworden („Achtung: Ersthelfer-Einsatz im SB-Bereich, Gang 43). Er war zufällig Rettungssanitäter auf Rettungswagen und konnte eine erste Diagnose stellen: Besser einmal ins Krankenhaus, Nase per Ultraschall anschauen und Zähne checken, sonst aber wohl alles gut. Kein Verdacht auf was Schlimmes.

Die IKEA-Mitarbeiter hatten sofort was zum Kühlen dabei, spielten mit einem Stoffteddy rum um K2 abzulenken, den sie dann auch geschenkt bekam.

Nach der Aufregung sind wir schnell los – und haben erst im Krankenhaus festgestellt, dass wir im Buggy 3 Artikel von IKEA (Kleinkram) „geklaut“ hatten – wir kommen am Freitag wieder und bezahlen dies natürlich.

Ich möchte mich bei den IKEA-Angestellten bedanken für die nette, sehr schnelle und persönliche Behandlung meines Kindes. Wir fühlten uns sehr gut aufgehoben – klasse!

Ich leite diesen Blogbeitrag an die IKEA-Zentrale weiter und hoffe, dass der Beitrag die Mitarbeiter erreicht, die betroffen waren.

One comment

  1. Hallo Mac,
    schön zu lesen! Gute Besserung an K2

    Gruß,
    Jonas

    Gefällt mir

Hier Senf hinterlassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: