Hello, Taxi! Die „myTaxi“ App live getestet

Als es mich beruflich nach Frankfurt verschlagen hat, habe ich am Abend zuvor einmal nach Apps rund ums Taxi fahren gesucht. Mir fiel die kostenlose App myTaxi auf, die recht gut bewertet wurde.

Da ich vor Ort mit dem Rückflug keinen Stress hatte, habe ich nach meinem Termin das iPhone gezückt und die App einmal von Anfang bis Ende getestet.

Zunächst startet die App in folgenden Städten: Berlin, Bonn, Dortmund, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Hannover, Köln, Leipzig, München, Nürnberg, Stuttgart und in Kürze Wien.

Neben dem Fahrpreisermittler, der ziemlich genau ist, ist natürlich die Taxiruf-Funktion am Wichtigsten. Man lässt automatisch seinen Standort mittels GPS-Ortung bestimmen oder kann diesen händisch eingeben. Dazu noch Vorname, Nachname und Telefonnummer, schon wird binnen 10 -15 Sekunden das nächste Taxi ermittelt. Auf einer Map kann man dann verfolgen, wo sich das Taxi befindet, welches Kennzeichen es hat, wie der Fahrer heißt sowie dessen Telefonnummer sehen.

Wenn der Fahrer da ist (bzw. bereits wenn man unterwegs ist), kann man „eingestiegen“ anklicken und bestätigt so, dass die Tour läuft. Nach der Tour kann man den Fahrer bewerten und einen Kommentar abgeben. Dies sieht dann so aus:

 

So weit, so gut, aber ist alles Sonnenschein? Leider nein – die Vorteile liegen ja auf der Hand. Es funktioniert. Aber die Nachteile zeigen sich erst während der Nutzung bzw. durch Fahrerinfos, die man erhält:

– in meinem Fall hatte das Taxi auf der Map auf einmal angehalten, weit weg von mir. Es tauchte dann auf einmal auf… die Map hatte sich nicht aktualisiert. Unter Zeitdruck hätte ich ein anderes Taxi genommen, denn ich wartete 13 Minuten. Dachte, mein Taxi hätte den Auftrag abgebrochen

– je nachdem wie viele Taxen mitmachen an dem Programm, kann es laut meinem Fahrer recht lange dauern, bis ein Taxi kommt. In meinem Fall eben 13 Minuten, obwohl -was ich erst während der Fahrt sah- 2 Min. entfernt ein Taxistand war mit ca. 10 freien Taxen

– die Navigation in der App während des Wartens muss verbessert werden, Man kann seinen Standort verändern, weiss aber nicht, ob sich das auf die Fahrt auswirkt und der Fahrer „umplant“ oder ob es nur Spielerei in der Map ist, sodass man selber ein wenig navigieren kann und sich die Gegend anschaut

Alles in allem eine gute Sache, wenn man keinen Zeitdruck hat und der Akku genug Power.

3 Kommentare

  1. 13 Minuten sind natürlich eine lange Wartezeit, wenn man es etwas eilig hat. Jedoch ist dies wohl dem Standort geschuldet, von dem Sie bestellt haben. Niederrad befindet sich am südlichen Stadtrand von Frankfurt. Hier kann es schon einmal zu Wartezeiten kommen, jedoch vergrößert sich die mytaxi-Flotte täglich, so dass sich auch die Abdeckung in Randgebieten deutlich verbessern wird. In der Innenstadt bekommt man mit Hilfe unserer App bereits nach durchschnittlich 2 Minuten ein Taxi. Bei Ihrem nächsten Besuch in Niederrad sollte demnach einer schnelleren Verfügbarkeit eines Taxis nichts mehr im Wege stehen…

    Beste Grüße

    Ihr Mytaxi Team

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s