„Dear XING, I quit“ – aber bitte keine Steine in den Weg legen!

Liebe Leser,

wie ihr sicherlich gelesen habt, kehre ich XING endgültig den Rücken. Man kennt mich dort, ich zahle seit 2005 harte Euros. Das sind bis heute ca. 1.100 Euro gewesen (inkl. 1 Jahr Sales-Mitgliedschaft). Privat gezahlt. Aber nun doch weg wollend.

Per Mail wurde meine Kündigung bestätigt (Pluspunkt), aber meiner Bitte nach direkter Profillöschung stehen massenhaft Punkte im Weg, die XING nun von mir, seit 2003 dabei, wissen will. Okay, NSA fragen ist doof – aber die kennen mich. Ich war dort Beta-Tester. Und nun soll ich mich mit so vielen Punkten beschäftigen? Ich zitier‘ mal die Mail:

Bitte teilen Sie uns mit, ob Sie dennoch eine sofortige und unwiderrufliche Löschung wünschen.

 

Sollte dies der Fall sein, bitten wir Sie, uns noch einige Angaben zu machen, um Ihre Identität eindeutig zu verifizieren. Dies geschieht zu Ihrer eigenen Sicherheit, sodass eine Löschung nicht ungewollt durchgeführt wird. Bitte machen Sie uns mindestens 3 der im folgenden aufgeführten Angaben:

 

– aktivierte E-Mailadresse

– Geburtsdatum

– Person, von der Sie zu XING eingeladen wurden

– geschäftliche Adresse

– Telefonnummer (geschäftlich oder privat)

– Rechnungsnummer

– Rechnungsadresse

– Kundennummer

– Bankdaten (die letzten vier Nummern Ihrer Kontonummer oder Kreditkartennummer)

Was soll das? Zwar nur 3 Angaben, aber ernsthaft. Was ändert das? Ich mach das jetzt mal. Mal schauen, wie lange das dann dauert.

Stay tuned.

Hier Senf hinterlassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: